Ungarisches Experiment

Vor ein paar Wochen war ich ein paar Tage in Ungarn eingeladen, genauer gesagt in Zalakaros, westlich vom Balaton. Da ich über Ungarn kein belastbares Wissen hatte, weder im Bezug auf Wein noch sonst wie, habe ich erst mal ein bißchen recherchiert, was es in der Gegend vielleicht so geben könnte. Nicht weit weg von Zalakaros liegt das kleine Weinbaugebiet Somloi, in dem vornehmlich Juhfark und Furmint angebaut werden. Also habe ich einfach mal einen Querschnitt von Weinen aus der Region gekauft und mich überraschen lassen. Fangen wir mal mit folgendem Wein an:

2012er Furmint, Tornai, Nagy-Somlói

In der Nase und am Gaumen mit schönen gelben Fruchtnoten, ein bißchen Mineralik, aber für meinen persönlichen Geschmack ein bißchen zu flach. Ein sauber gemachter Wein, den man schön in geselliger Runde vernichten kann, an den man aber nicht zu hohe Ansprüche stellen sollte. Kostet aber umgerechnet auch nur 4 Euro, dafür hat man dann wiederum eine ganze Menge im Glas. Trotzdem kein Wein, den ich mir begeistert nochmal kaufen würde.

Meine Wertung: 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s