Wahrscheinlich hört’s wieder kein Schwein…

..war mal der Titel eines Stückes auf dem Album „Moon you“ der Krautrock-Gruppe Munju in den 70er Jahren. Das könnten sich viele Gruppen gesagt haben, als sie einfach das spielten, was ihnen gefiel, aber einfach weitab von jedem Mainstream war und ist.

Die Bremer Gruppe Swim-Two-Birds könnte sich das auch gedacht haben bei dem Album

Swim-Two-Birds – Not serious

von 1991, das mir grade mal wieder in die Hände gefallen ist. Experimental Jazz- / Art Rock wurde das Ganze damals genannt. Ist heute aber auch nicht falsch.

Ich kann es auch nicht immer hören, aber wenn ich mal in der Stimmung für schräge Töne bin, dann ist dies hier eines der schönen und vor allem zeitlosen Alben, die ich sicher auch in 20 Jahren mal wieder auflegen werde. Da es nie wirklich „in“ war, wird es auch nie richtig „out“. Ich weiß, die große Masse kann ich für diese Musik sicher nicht begeistern, aber ich freue mich, daß es so viel extravagante Musik gab und immer noch gibt.

Meine Wertung: 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s