Hauptsache Rosé

Soweit ich weiß, ist die Provence die einzige Gegend auf der Welt, in der Rosé als Hauptsache und nicht nur als Sortimentsfüller gekeltert wird. 99,89 % aller anderen Weingüter haben -wenn überhaupt- genau einen Rosé im Portfolio. Damit man da halt auch was hat. Die Ergebnisse sind dann meist recht lieblos zusammengepanscht, häufig auch nur ein Neben- (um nicht zu sagen Abfall-) produkt der Rotweinherstellung. Von einigen schönen Ausnahmen mal abgesehen…

Von der Domaine Saint André de Figuière gibt es 4 Rosées in vier Qualitätsebenen, wobei der Rosé in jeder Ebene immer ganz vorne in der Liste steht. Hier haben wir den Vertreter aus der Linie „Les Premières de Figuière“, den

2013er Première de Figuière – Cuvée, Domaine Saint André de Figuière, Côtes de Provence

Der Wein ist eine Cuvée aus 50 % Mourvèdre, 25 % Cinsault und 25 % Grenache, dabei wird jede Rebsorte einzeln gekeltert.

Die Farbe ist ein eher zartes Lachsrosa mit leichten Bernsteinanklängen. In der Nase erfreulicherweise nicht nach künstlichen Erd- oder Himbeeraromen duftend (wie so viele „Nebenbei-Rosées“), sondern eher in die Pfirsich- / Aprikosenrichtung gehendes, leicht etherisches Aroma. Am Gaumen auch leichte Zitrusnoten, die dem fast cremigen Charakter einen gewissen Gegenpart bieten. Leicht herb durch den Gerbstoffgehalt, dabei aber immer elegant. Der Wein vermittelt aufgrund seines Gehalts und seiner Komplexität den Eindruck, daß er durchaus auch ein paar Jährchen im Keller vertragen könnte, ist also nicht unbedingt nur für den schnellen, jungen Genuß ausgelegt.

Sehr schöne Rosé-Entdeckung, nicht nur für warme Sommertage. Absolut keine unambitionierte Saufware.

Meine Wertung: 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s