Franco-Arabische Fusion

Ich habe in den letzten Jahren eine mittlerweile durchaus beachtliche Menge an Musik zusammengesammelt, die sich aufgrund des „Cross-Overs“ (schönes Neudeutsch!) über verschiedene Stile jeweils nur schwer einordnen läßt. Häufig wird diese Art dann einfach mit dem letztlich nichtssagenden Begriff „Weltmusik“ kategorisiert.

Die meiste dieser Musik wird von Menschen gemacht, die an einem anderem Ort als dem ihrer Wurzeln leben oder zumindest lange gelebt haben. Oder aufgrund der Eltern Verbindungen zu zwei sehr unterschiedlichen Kulturkreisen haben.

Iness Mêzel ist in Frankreich geboren, hat jedoch auch eine familiäre Beziehung ins kabylische Algerien, wo sie zeitweise während ihre Kindheit auch gelebt hat. In ihrer Musik spiegelt sich das recht schön und nicht alltäglich wieder. Auf dem Album

Iness Mêzel – Beyond the Trance

aus dem Jahr 2010 mischt sie nach langjähriger Pause vom Musikgeschäft Elemente des westlichen Rock, Pop, Jazz, Soul etc. mit arabischen bzw. berberischen Rhytmen und Akkorden. So kommt etwas heraus, das alles irgendwie Fremde unter einem gemeinsamen, gut passenden Hut vereint.

Ihre kraftvolle und ausdrucksstarke Stimme tut ihr Übriges dazu.

Die schöne Stimme sowie der eigenständige musikalische Stil, der jedoch nie wirklich fremd wirkt, machen es auch arabisch ungeübten Leuten einfach, sich hier entspannt zurückzulehnen. Denke ich jedenfalls.

Meine Wertung: 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s