Vollgas ahoi…

Nach der „Autobahn“ jetzt noch was, was ich mir auch ganz gut anhören kann, wenn ich auf der Bahn mit meiner Schüssel unterwegs bin:

Kraan – Live 88

Kraan wurde 1970 gegründet und seitdem mehrere Male aufgelöst und wiedergeboren. Die erste Wiedergeburt war 1987, aus dieser Zeit stammt auch das Live-Album, welches als Doppel-LP sowie als CD 1988 heraus kam. Als wesentliches neues Mitglied kam hier Joo Kraus als Trompeter zu Kraan. Der Bassist Hellmut Hattler und Joo Kraus verstanden sich allerdings so gut, daß diese kurz darauf das recht erfolgreiche Duo „Tab Two“ gründeten, was dann wiederum zur erneuten Auflösung von Kraan führte. Heute existiert Kraan immer mal wieder und gibt gelegentlich Konzerte, die letzte CD stammt aus dem Jahr 2010.

Auf „Live 88“ wird kraft- und druckvoller Kraut- / Jazz-Rock geboten, der sich durch eine ungemeine Spielfreude und Leichtigkeit sowie streckenweise ziemliches Tempo auszeichnet. Bei „Vollgas ahoi“ wird man tatsächlich animiert, auf der Bahn Vmax anzustreben, die Absenz von Hindernissen natürlich vorausgesetzt. Hellmut Hattlers E-Bass ist hier für mich das tragende Instrument, er hat einfach eine unnachahmliche Art, den E-Bass gleichzeitig melodisch und rhythmisch einzusetzen.

Neben dem ersten „Live“ Album von 1975 für mich eine der besten Produktionen von Kraan bis jetzt.

Meine Wertung: 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s