Wieder ein Kellerfund

Mir wurde mal wieder ein Kellerfundwein angeboten. Nach dem Motto: „Je reifer, desto besser!“ Der

2004er Monte Reale – Sangiovese – IGT, Garofoli, Marche

scheint ein Wein aus dem Lebensmittelhandel zu sein, der wohl mal vor Jahren als Mitbringwein zu irgendeiner Festivität den Weg in den Keller fand und dort längere Zeit nicht beachtet wurde. Na, mal sehen…

Leicht transparentes Granatrot mit altersbedingt ein paar wenigen bräunlichen Reflexen. In der Nase leicht alkoholische Kirschmarmelade, am Gaumen deutlich frischer wirkend, hier sind die Kirschen reif, aber der Geschmack driftet nicht ins kompottige ab. Wenig Tannin, nichts pelziges im Mund, leichte Säure, etwas Schokolade. Insgesamt recht gefällig. Der Abgang ist mittellang und fruchtbetont.

Dafür, daß der Monte Reale ja eher den einfachen, weil eindimensionalen Gewächsen zuzuordnen ist, war ich überrascht, daß er nach so langer Zeit völlig ohne Fehl und Tadel ist. Er ist zwar auch nichts außergewöhnliches, aber man kann das Weinchen schon unbeschwert und durchaus mit Spaß vernichten. Zum selber kaufen reicht’s allerdings nicht.

Meine Wertung: 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s