Weiße Steine

Nach den rosa Steinen nun der weiße Vertreter dieser sizilianischen Steinweine:

2014er Etna Bianco  – Carricante – Etna DOC, Pietradolce, Sicilia

Die autochtonen Carricante-Trauben für diesen Wein wachsen in etwa 800 m Höhe auf der Nordseite des Etna, die Rebstöcke sind 100 bis 120 Jahre alt. Der Ausbau erfolgte dann im Stahltank.

Sehr helles Zitronengelb im Glas. In der Nase viele nasse Steine, auch etwas Feuerstein ist dabei. Weiters gewachste Zitronenschale, grüne Äpfel und Guave, leicht hefig. Am Gaumen vorwiegend Zitrusaromen, ohne dabei wirklich sauer zu sein: Zitrone, Limone, gelbe Grapefruit, Pomelo. Parallel dazu viele etwas herbe Steinaromen bis hin zum leicht feuchten Keller. Die Säure ist nur moderat vorhanden, reicht aber völlig, dem Wein eine frische Leichtigkeit zu verleihen. Der Abgang ist mittellang, dabei etwas herb und deutlich auf der mineralischen Seite.

„Leicht und frisch“ kann man ja leider in sehr vielen Fällen auch durch „Langweilig und eindimensional“ ersetzen, was der Wahrheit häufig näher kommt. Trotz der leichten, frischen Machart ist der Etna Bianco aber wohltuend anders, er ist recht vielschichtig und eigenständig, wenn auch eher auf der filigranen Seite. Trotz seiner immerhin 13 Umdrehungen. Hätte das Etikett 11 PS ausgewiesen, hätt‘ ich’s auch geglaubt. Häufig besteht in der Runde ja der Wunsch nach was Leichtem, mit diesem Wein kann ich da auch mit Freude mitmachen. Für ausgewiesene Fruchtfetischisten ist dieser Etna Bianco allerdings nix…

Meine Wertung: 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s