Stuck-Wein

Ein weiterer Wein des vergangenen Wochenendes war ein Experiment, was ich in der Form wohl noch nie im Glas hatte, was aber aus meiner Sicht grundsätzlich Sinn macht:

2011er Stuck – Cuvée – trocken, Reichsrat von Buhl, Pfalz

Der Name des Weins stammt übrigens vom gleichnamigen Malers, Graphikers und Bildhauers Franz von Stuck, der 1887 im Alter von 24 Jahren die Buhl’schen Etiketten entworfen hat. Der „Stuck“ ist eine Cuvée aus Gewürztraminer und Riesling. GT reinsortig ist in der Regel nicht so mein Ding, weil hier die Würzaromen für meinen Geschmack in der Regel too much sind. Aber wenn man eine schöne Rieslingsäure dagegensetzt, könnte da doch theoretisch was Leckeres dabei ‚rumkommen.

Der Stuck zeigt sich mit einer goldgelben Farbe im Glas. In der Nase einerseits sehr frisch nach Ananas und Karambole, andererseits recht würzig nach Muskatblüte und Nelken riechend. Am Gaumen fruchtiger als in der Nase, hier findet man auch sehr reifen Pfirsich und Quitte. Die Traminer-Würze kommt hier mit ein paar erdig-herben Noten daher. Wie erhofft, puffert die (Riesling)-Säure den deutlichen Extrakt schön ab und verhilft dem Stuck so zu einer frischen Leichtigkeit, die reinsortige GT’s für mich in der Regel nicht haben. Auch der Alloholgehalt mit 12 PS schön im moderaten Bereich. Recht langer, würziger Abgang, aber eben nicht übertrieben.

Also doch -wie erhofft- ein aus meiner Sicht gelungenes Experiment. Allerdings gibt es den Wein anscheinend nicht mehr in der Form, jedenfalls taucht er auf der aktuellen Liste der verfügbaren Weine beim Weingut nicht mehr auf…

Meine Wertung: 2

2 comments on “Stuck-Wein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s