Albert live

Nachdem ich ja neulich erst ein Solo-Album von Albert Mangelsdorff vorgestellt habe, hier nun eins als Trio:

Albert Mangelsdorff – Albert live in Montreux

Hier wird er am 16. Juli 1980 von Ronald Shannon Jackson (ds) und J.F. Jenny-Clark (b) begleitet. Da paßt es ganz gut, daß dem recht außergewöhnlichen Spiel von Albert Mangelsdorff ein ähnlich prägnantes Wirken am Schlagzeug gegenüber steht. Ronald Shannon Jackson spielt zwar nicht polyphon, dafür aber polyrhythmisch. Die Einflüsse aus Ornette Colemans harmolodischer Musiklehre sind jedenfalls recht deutlich. J.F. Jenny-Clark vermittelt zwischen den beiden Extremen mit einer Präzision, als ob das Trio schon seit 20 Jahren nichts anderes gemacht hätte. Etwas später leiteten Mangelsdorff und Jenny-Clark übrigens das „Deutsch-Französische Jazz-Ensemble“ (1984 bis 1987).

Ganz großes Kino, das bis heute nur wenig Konkurrenz zu fürchten hat.

Meine Wertung: 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s