Gitarrenreferenz

Martin Kolbe und Ralf Illenberger galten eine Zeit lang als „Gitarrenreferenz“ bei audiophilen Aufnahmen. Das Duo spielte von 1977 bis 1987 zusammen. Die Trennung erfolgte wohl wegen Kolbes Krankheit, der „Bipolaren Störung“, welche sich grob als Berg- und Talfahrt zwischen Manie und Depression beschreiben läßt. In welchen Phasen die Alben des Duos auch immer entstanden sind, sie sind allesamt meisterlich gespielt und sprühen vor kompositorischen Ideen. Also kein bloß versiertes Akkordgezupfe. Die meisten Platten sind vorrangig mittels akustischer Instrumente entstanden,

Martin Kolbe / Ralf Illenberger – Tronic

zeigt schon bei der Namenswahl, daß die Instrumente hier fast alle auf der E-Seite zu finden sind. Es sind keine reinen Gitarrenduette, beide Künstler sind auch mit Schlagzeug, Synthesizern, Piano etc. und stimmlich unterwegs. Nur bei einem Track kommt der Gesang von Anne Haigis dazu. Genremäßig ist das Ganze als (weitgehende) Instrumentalmusik irgendwo zwischen Rock und Jazz angesiedelt, einfach perfektes Gitarrenkino.

Erschienen ist das Album übrigens 1983 beim Label „Wundertüte“, Katalog-Nr. TÜT 118…

Meine Wertung: 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s