Ein weißer Fleck weniger…

…zeigt sich seit gestern auf der virtuellen Landkarte, auf der die Gebiete markiert sind, aus denen ich schon mal ein Weinchen getrunken habe. So ein Fleck war die Gegend um Brixen / Neustift in Südtirol. Quasi mein nördlichster Südtirol-Wein ist nun der

2013er Sylvaner – Südtirol Brixner Eisacktaler DOC, Köfererhof, Südtirol

Der Sylvaner präsentiert sich mit einem hellen Goldgelb im Glas, er riecht intensiv fruchtig nach grünen Äpfeln, die später gelber werden sowie weißem Pfirsich. Mineralik findet sich hier ganz leicht in Form gemahlener Kreide wieder. Nach etwa einer Stunde tauchen dann auch braune Würzaromen auf. Am Gaumen die gleiche Fruchtaromatik plus Grapefruit ohne Bitterchen, später auch etwas Mango und Mandarine, recht samtig im Mund, die Säure präsent, dabei weich und geschmeidig in perfektem Zusammenspiel mit dem ebenfalls sehr runden Fruchtextrakt. Die Mineralik ist hier etwas präsenter, wobei ich mich hier schwer mit der Beschreibung tue, aber aus irgendwelchen Gründen fällt mir Speckstein ein. Auch am Gaumen tauchen nach einiger Zeit etwas Vanille und Muskat auf. Der Abgang ist recht lang und fruchtbetont, mit etwas Zeit auch noch mit der oben bereits erwähnten Würzaromatik.

Ausnehmend schöner Sylvaner, der sich innerhalb einer Stunde ganz erstaunlich entwickelt. Entdeckung des Monats quasi…

Meine Wertung: 3

3 comments on “Ein weißer Fleck weniger…

  1. War heute – das ist schon Tradition bei uns – im „Köferer“ zu einem späten Mittagessen. dazu habe es den Hauswein, einen 2014er Müller-Thurgau, der auch sehr schön ist und eher von der fruchtigen Seite kommt… Bis in Bälde.

    Liken

    • Hallo Andreas,
      den Rest vom Sylvaner habe ich gerade im Glas und bin immer noch begeistert. Das wird nicht mein letzter Wein von diesem Gut gewesen sein und nach dem hier beschriebenen Fläschchen traue ich dem Weingut auch einen schönen Müller zu. Ich habe davon -also von der Rebsorte- auch schon ein bißchen was im Kofferraum, von der Eisacktaler Kellerei und -natürlich- den Feldmarschall…
      Bis bald!
      Erich

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s