…noch ein Rittner Säftchen…

Ebenfalls vom Bühler-Hof stammt der

Rittner Apfelsaft + Marille, Bühler-Hof, Südtirol

Marillen- bzw. Aprikosensaft findet man ja praktisch nicht, weil er reinsortig einfach zu dickflüssig ist. Deshalb wird er meist mit Wasser zu „Nektar“ oder „Fruchtsaftgetränk“ runtergemischt. Hier wird zur Verringerung der Viskosität Apfelsaft verwendet, sodaß die Mischung (35 % Marillensaft / 65 % Apfelsaft) ebenfalls ein Fruchtsaft ist.

Im Glas ist der Saft trüb und leuchtend orange. Die Marille dominiert geruchlich und geschmacklich ganz eindeutig, das Aroma ist dabei recht reif, aber dennoch frisch. Der Apfelsaft hält sich mit seiner Aromatik eher im Hintergrund, aber man schmeckt ihn schon deutlich heraus. Und der Geschmack bleibt nach dem Schlucken recht lange präsent.

Wer auf puren Marillengeschmack aus ist, der muß vielleicht doch eher zum Nektar o.ä. greifen, mir persönlich ist diese „Cuvée“ aber deutlich lieber als ein mit Wasser verdünntes Getränk.

Meine Wertung: 3

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s