Neuer Santoriner

Es ist ja noch nicht so lange her, daß ich den vorherigen Jahrgang des

2015er Assyrtiko – Santorini PDO, Hatzidakis, Kyklades

mit viel Freude im Glas hatte. Jetzt waren wir mal wieder bei unserem örtlichen Lieblingsgriechen und haben eben diesen aktuellen Jahrgang probiert. Den Rest der Flasche haben wir dann heute Abend noch zu Steckerlfisch und Breze am See vernichtet. Der nachfolgende Beschrieb bezieht auf den Zeitpunkt, als die Flasche schon gut einen Tag offen war, gestern war der Wein aber nicht sehr viel anders.

Obwohl ich es beim verlinkten 2014er schon mal geschrieben habe, hier der Einfachheit halber nochmal: der Assyrtiko stammt aus verschiedenen Lagen bzw. Orten (Pyrgos, Megalochori, Akrotiri and Vourvoulos), ist spontanvergoren, blieb ca. 40 Tage auf der Hefe und wurde im Stahl ausgebaut.

Goldgelb mit ockerfarbenem Einschlag im Glas, in der Nase Maracuja und Kaki, dabei leicht oxidativ, etwas nasser Blumentopf. Am Gaumen fruchtseitig eher auf der Zitrusseite daheim: Pomelo, Ugli und leicht Limone spielen mit, aber auch die Maracuja ist mit vertreten. Dabei leicht gerbstofflastig sowie ein paar herbe Steine, leichter Ansatz zur Pelzigkeit. Durch die frische Säure trotz 13,5 Volt recht leicht und locker zu trinken. Der Abgang ist herb-fruchtig auf der säuerlich frischen Seite.

Den 2015er haben wir jetzt deutlich jünger getrunken als den 2014er zuvor. Der Wein ist in der gleichen schönen Spur geblieben, aber er ist noch deutlich weniger entwickelt, was sich hauptsächlich in der geringeren Präsenz der gelben Früchte zeigt. Dennoch ein Wein, der auch in diesem Stadium schon viel Spaß macht, ich bin gespannt, ob er sich ähnlich schön wie der vorherige Jahrgang entwickelt!

Meine Wertung: Nachkauf 3 von 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s