Sauer macht Freude – Nachtrag

Ich hatte nun bestimmt schon ein Jahr lang nichts mehr von Horst Sauer im Glas. Jetzt aber:

2013er Riesling – Escherndorfer Lump – Kabinett – trocken – Qw, Horst Sauer, Franken

Dichtes Goldgelb im Glas, in der Nase sehr reife Ananas, Zitronen und Orangen in Frucht und Zestenform, schaut schon in die kandierte Richtung. Am Gaumen ebenfalls sehr intensiv fruchtig, zu den oben genannten Bestandteilen kann man noch Mangochips dazuzählenspäter auch noch eine Blutorange mit ganz leichtem Bitterchen. Der amtliche Fruchtextrakt wird von einer dezenten, leicht herben Mineralik begleitet, die Säure sorgt dafür, daß die Extraktsüße sehr weit von jeglicher Penetranz entfernt bleibt. Insgesamt sehr fett im besten Sinne und dennoch leicht zur gleichen Zeit, das Ganze passiert bei gerade mal 12 Volt im Glas. Der Abgang ist angenehm leicht fruchtsüß und bleibt klar auf der frischen Seite, und das im Mehrminutenbereich.

Wieder mal ein Super-Sauer-Wein! Schöne, fast fette Fruchtaromatik, gepaart mit einer tollen Säurestruktur, sehr viel Wein für’s Geld und ich finde nichts zum meckern. Der Wein ist irgendwo in der Mitte der Qualitätspyramide des Guts angesiedelt, anderswo erreicht man nicht mal mit den Spitzenweinen diese Klasse. Spaß auf der ganzen Linie, so soll’s sein!

Meine Wertung: 3

Nachtrag nach 48 Stunden mit Luft: Sowohl in der Nase als auch am Gaumen hat vor allem die Orange an Intensität deutlich zugenommen. Der Wein wirkt insgesamt dichter, das Süße-Saure-Spiel ist nochmals runder geworden. Wieder so ein Wein, bei dem es absolut lohnenswert ist, nicht gleich alles auf einmal wegzulitern…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s