3 in einem

Heute habe ich mal einen Wein aus dem aktuellen 2015er Jahrgang probiert, obwohl der vorherige Jahrgang noch unangetastet im Keller liegt. Ist einfach ein „Fremdwein“, der mich heute überraschend ereilt hat:

2015er Pinot bianco – Chardonnay – Sauvignon [blanc] – Réserve della Contessa – Alto Adige Terlano DOC, Manincor, Südtirol

Das Weinchen ist eine Cuvée aus 60 % Weißburgunder, 30 % Chardonnay und 10 % Sauvignon Blanc, zumindest teilweise spontanvergoren und im Holzfaß ausgebaut.

Die Farbe ist ein eher helles Gold- bis Strohgelb. In der Nase findet man weißen Pfirsich, Banane -mit der Zeit abnehmend-, Stachelbeere -anfangs 0, dann Tendenz steigend-, abnehmende Äpfel, ganz leicht Flint und nach einiger Zeit auch ein paar Holzaromen. Am Gaumen gleich recht cremig-frisch, nicht dick, aber auch nicht dünn, etwas Estragon, dann feste grüne Birne, später auch hier der weiße Pfirsich, allerdings nicht ganz reif, etwas Banane. Irgendwann auch schwarzer Pfeffer und dezent Vanille sowie Lakritz aus dem Holz. Der Nachhall ist fruchtig-mineralisch, hier etwas mehr Holz spürbar, recht lang und gegen Ende mit deutlicher Betonung der Braunwürze.

Das war jetzt was echt Nettes. Zum einen fand ich es faszinierend, wie schön differenziert man die drei Rebsorten mit ihren Charakteristika erkennen kann, zum anderen gefällt mir diese ständige Wandlung der Aromatik, die durch das wechselseitige Kommen und Gehen einiger der Aromabestandteile verursacht wird. Dabei trotz seiner Komplexität erstaunlich leicht und frisch wirkend. Schön!

Meine Wertung: 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s