Die Siebte

Heute Mittag war mir zur Abwechslung mal wieder nach was Klassischem:

Beethoven / Karajan / Berliner Philharmoniker – Symphonien 4 & 7

Eingelegt habe ich diese CD (eine meiner ersten übrigens, 1983 aufgenommen, 1985 gepreßt) in erster Linie wegen dem zweiten Satz der Siebten, dem Allegretto. Das ist von allen symphonischen Erzeugnissen Beethovens für mich das ergreifendste, dichteste und prägnanteste Stück überhaupt. Die No. 7 wurde zum Zeitpunkt ihrer Erstaufführung im Dezember 1813 außerordentlich hoch gewürdigt, auch wenn es durchaus spöttische Stimmen in dem Tenor gab, daß Beethoven insbesondere den ersten und den vierten Satz nur „in trunkenem Zustande“ komponiert haben konnte. Auch ein gewisser Carl Maria von Weber erklärte Beethoven „reif für das Irrenhaus“. Nix für Hardcore-Hochromantiker anscheinend und ein weiteres Anzeichen dafür, daß Beethoven hier seiner Zeit (musikalisch die Hochromantik) weit voraus war. Tatsächlich ist insbesondere der erste Satz durch die vielfältig auf’s Ziel hinführenden Wege objektiv gesehen musikalisch wohl „wertvoller“ als der bei mir subjektiv oben stehende zweite, der insgesamt doch geradliniger strukturiert ist. Aber er wirkt bei mir einfach besser…

Nach der 7. (Opus 92) habe ich dann auch noch die 4. (Opus 60) angehört, auch wenn’s „nüchtern betrachtet“ (nein, ich hatte heute kein Champagner-Frühstück!) andersherum eigentlich besser gewesen wäre. Wie wenn man nach einem komplexen GG’chen ein leichtes Sommerkabinettchen verdrückt. Auch nach der Vierten verblaßt weit über 99,9 % der restlichen Musikwelt, aber im direkten Vergleich merkt man dann schon, daß Beethoven zwischen den beiden Symphonien gut sechs Jahre bzw. 32 Opera (nein, nicht Opusse oder Opi!) an Erfahrung gewonnen hat. Hier gefällt mir persönlich der erste Satz am besten, der recht getragen als Adagio anfängt und sich dann quasi von Takt zu Takt weiter aufbaut und das Thema stückweise entwickelt. Aber insgesamt packt einen die 4. halt weniger als die 7., zumindest geht mir geht das so. Dennoch genial!

Meine Wertung: 4

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s