Der geschenkte Gaul

…diesem Tier schaut man ja eigentlich nicht ins Maul, ich mach’s aber trotzdem. In diesem Fall dem

2014er St. Magdalener Classico – Huck am Bach – Südtirol DOC, Kellerei Bozen, Südtirol

Einen wirklich aufregenden St. Magdalener hatte ich ja noch nicht im Glas, aber vielleicht überrascht mich die Vernatsch-Traube (in diesem Fall mit Lagrein aufgepeppt) ja doch irgendwann mal:

Im Glas Vernatsch-typisch sehr transparent, dabei blutrot. In der Nase leicht süßlicher Kirschsaft mit etwas Alkohol, in diesem Fall aber eher Isopropylalkohol, wie er häufig als Lösemittel beim Rotations-Tiefdruck verwendet wird. Am Gaumen auch Kirsche, leicht künstlich wirkend, insgesamt recht dünn und flach. Der Abgang gleicht wiederum Kirschsaft mit ein bißchen Alkohol, nur langweiliger.

Nö, das war nun gar nix! Ist zwar generell trinkbar, jedoch nur rein spaßfrei. Aber ins Blaukraut würde ich ihn schon geben…

Meine Wertung: 0

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s