Grrr

Heute Mittag mal was beschwingteres als gestern, auch wenn der Hauptakteur ebenfalls keinen ganz sorgenfreien Hintergrund hatte. Es handelt sich um das Album

Hugh Masekela – Grrr

welches 1965 oder ′66 (da gibt’s verschiedene Quellen) in den USA als sein zweites Album erschienen ist. Als LP habe ich die originale Mono-Version, für Stereo müßte ich die CD einlegen. Aber Vinyl ist doch irgendwie schöner…

Anfang der 60er Jahre verließ Hugh Masekela sein Heimatland Südafrika und ging zuerst für kurze Zeit nach London, dann in die USA. Dort war er von 1964 bis 1966 mit Miriam Makeba verheiratet, ein Stück auf dem Album („Ntjilo-Ntjilo“) ist dann auch von ihr komponiert. Zusammen mit dem Südafrikaner Jonas Gwangwa und einigen amerikanischen Musikern (z.B. Eric Gale und Morris Goldberg) spielt er hier ausschließlich Stücke afrikanischen Ursprungs, die Namen der Komponisten -incl. HM- hören sich alle sehr (süd-) afrikanisch an. Auch die Namen der Tracks wie „U, Dwi“, „Emavungweni“, „Umaningi Bona“, „Mra“ oder „Phatsha-Phatsha“ sagen schon viel über die Wurzeln aus, auch wenn die eigentliche Bedeutung ohne entsprechende Sprachkenntnis im unklaren bleibt, zumal man ja auch erst mal wissen müßte, um was für eine Sprache es sich jeweils überhaupt handelt. Möglicherweise Zulu…

Die Musik ist recht beschwingt, aber weit weg von jeder Art des amerikanischen Swing, sie strahlt sehr schön die afrikanische Lebensfreude aus und wirkt doch gut integriert in das westliche Jazzverständnis. Mbaqanga meets Hard-Bop könnte man sagen. Ob die Amerikaner das damals genauso gesehen haben, weiß ich zwar nicht, aber ganz erfolglos war Hugh Masekela mit seiner Musik in den USA bis zu seiner Rückkehr nach Afrika in den 70er Jahren nicht.

Solch eher locker-flockige Musik driftet ja schon mal gerne ins kitschige und / oder belanglose ab, diesen Absturz vollzieht Hugh Masekela hier nicht. Das ist jetzt (leider) nichts, was bei den Jazz-wissenden besondere Erwähnung findet, mir macht’s jedenfalls viel Freude.

Meine Wertung: 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s