Piemonteser Brause

Das Piemont ist ja eher für Sachen wie Barolo, Barbaresco bzw. darunter die diversen Dolcettos, Barberas und Co. bekannt, aber es gibt in deren großem Schatten auch einige Prickelwässer, die nichts mit „Asti Spumante“ oder sowas zu tun haben. Solch einen Schäumer haben wir am Wochenende aufgemacht:

[2014er] Albarossa – Rosè brut V.S.Q., San Pietro, Piemonte

Zwiebelfarben zeigen sich die gefüllten Gläser, die Perlage ist deutlich und anhaltend. In der Nase recht fruchtbetont: gelbe Äpfel, Granatapfel, Johannisbeere, dazu leicht Brotkruste. Am Gaumen dann Quitte, Granatapfel und etwas Mandarine, wirkt ein bißchen fruchtsüß. Wenig, aber deutlich vernehmbare Hefe, schöne Säurestruktur, zwar leicht cremig, aber immer auf der frischen Seite unterwegs. Der Abgang ist sehr lang, dabei auch leicht fruchtsüß wirkend, dennoch aber trocken in der Grundstruktur.

Sehr schönes Prickelwasser, das vor allem fruchtliebende Menschen erfreuen wird. Auch wenn die mineralische Seite hier ein bißchen hintenan steht, wirkt der Albarossa-Sekt aufgrund der Mischung gelber und hellroter Aromen recht eigenständig. Super Preis-Leistungs-Verhältnis!

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 18 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s