Keine leeren Phrasen

Heute Mittag habe ich mir mal was angehört, was wahrscheinlich bei vielen Leuten ziemliches Kopfschütteln auslösen dürfte; jedenfalls wenn diese Musik zur mittäglichen Entspannung eingesetzt wird:

Joachim Kühn / Quatuor IXI – Phrasen

Joachim Kühn kann man wohl als einen der einflußreichsten Jazz-Pianisten Deutschlands nennen, der als ausgebildeter klassischer Pianist auch weit über den Jazz-Tellerrand hinausschauen kann. Im Jahr 2005 nahm er in Frankreich mit dem Streichquartett „Quatuor IXI“ (damals bestehend aus Alain Grange, Régis Huby, Irène Lecoq und Guillaume Roy) dieses Album auf, auf dem neben einer Kyrie von François Couperin eigene Kompositionen für Piano und Streicher dargeboten werden. Insbesondere die Streichinstrumente werden hier auch deutlich neben dem sonst üblichen, klanglichen Spektrum eingesetzt und das Piano arbeitet auch nicht immer mit der gängigen Tonleiter. Solche Klangexperimente im modernen klassischen Bereich empfinde ich selbst -trotzdem ich da durchaus einiges ab kann- sehr häufig auch als schwierig, meist denke ich mir dann, daß das Ganze doch sehr gewollt klingt. Wenn man dann seine Kritik äußert, wird man einfach als unverständiger Banause abgekanzelt, wahrscheinlich regt sich in manchen Musikliebhaberkreisen einfach deswegen keiner auf, weil befürchtet wird, man könne entsprechend ertappt werden. Hier allerdings kann ich 58 Minuten und 19 Sekunden lang zuhören, ohne daß mich auch nur im Ansatz was aufregt oder ich insgeheim den Musikern unterstellen würde, sie würden nur wahllos Töne zusammenwürfeln und es dann als Kunst verkaufen. Trotz teils deutlicher Disharmonien sind die 8 Stücke für mich allesamt „rund“.

Wie gesagt, nix einfaches, aber aus meiner Sicht ein positives Beispiel für Musik abseits der normalen Hörgewohnheiten.

Meine Wertung: 3

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s