Silv-Silv

Irgendwie kam ich d’rauf, daß Silvaner doch auch ganz gut zu Silvester passen könnte, ich habe ja einen gewissen Hang zu Wortspielen. Allerdings sollte es dann natürlich auch zur Kulinarik passen, deshalb habe ich dann den

2013er Silvaner – Randersacker Pfülben – trocken – Große Lage – GG, Schmitt’s Kinder, Franken

aus dem Regal gezogen. Die 2013er Silvaner aus Randersacker waren bisher alle recht schön, nicht nur aus dem Hause Schmitt’s Kinder. Ich habe dieses GG bisher nur am Weingut zu einem Zeitpunkt probiert, zu dem der Wein noch nicht wirklich fertig war, aber dennoch schon gut gezeigt hat, was in ihm stecken könnte. Also mal sehen, wie weit diese Flasche bis jetzt gediehen ist:

Leuchtendes, helleres Goldgelb im Glas, in der Nase gleich recht intensiv fruchtig mit mineralischem Einschlag, dazu reife Birne, Grapefruitzesten sowie Pomelo, etwas flintig. Am Gaumen recht saftig wirkend, die Frucht ist im Vordergrund, kommt aber auf einem schönen Kreidebett daher, die Säure hebt den Silvaner klar auf die frische Seite und hat ein paar gelb-grüne Zitrusaromen mit dezentem Bitterchen im Gepäck. Der Abgang ist von schöner Länge, dabei herb-fruchtig und ist mit ordentlich Kalk gepudert.

Soweit ein durchaus schönes, aktuell für ein GG fast etwas filigran, wenn auch vielschichtig wirkendes Fläschchen, das wohl seine beste Zeit noch vor sich hat; ist aus meiner Sicht noch deutlich ausbaufähig. Die nächste Flasche kommt frühestens in 2 Jahren dran…

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 20 von 25

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s