Viel von allem

Zur Grina-Gleeß-mit-Schweinebraten-Nachspeise gab es vor einigen Tagen dann noch was Süßes. In der Regel weisen diese zuckerhaltigen Getränke ja eher geringe Alloholgehalte zwischen 7 und 10 Ampere auf; je weniger Zucker in Alk umgebaut wird, desto mehr Restsüße bleibt dann übrig. Beim

2011er Rotgipfler Zierfandler – Auslese – lieblich – QmP, Freigut Thallern, Thermenregion

befinden sich allerdings doch amtliche 15 PS unter der Haube, dennoch hat das Zeug einen recht stattlichen Restzuckergehalt. Kann sowas gutgehen?

Die Farbe ist ein schon recht dunkles Goldgelb, die Nase bekommt fett Aprikosen und Orangen ab, auch Süßkleehonig spielt mit. Am Gaumen herrscht diese Fruchtkombination ebenfalls vor, dem gefühlt irren Zuckergehalt steht jedoch ausreichend Säure gegenüber, die einerseits das Zeug erstaunlich flüssig und den Zucker flauschig weich hält. Dahinter findet man ein bißchen Kümmel und Koriandersaat. Beim Abgang kommt dann noch ein bißchen Campari dazu, was der Fruchtbombe einen schönen, leicht herben Charakter verleiht. Der Allohol ist übrigens in allen Phasen extrem gut versteckt.

Rotgipfler und Zierfandler sind ja nun beileibe keine Traubensorten, denen man allgemein hohe Säuregehalte unterstellt. Die daraus gekelterten Wein neigen generell auch bei trockenem Ausbau zur Opulenz. Umso erstaunlicher für mich, daß dieses Zuckerwässerchen auch nicht schlechter fließt als eine sehr sehr schöne Riesling-Auslese. Großer Spaß, Big Fun…

MilesDavis-BigFun

Meine Wertung: Nachkauf 3 von 3, Gesamt 23 von 25

6 comments on “Viel von allem

    • Aufgespritet ist diese Auslese nicht, dann wär’s auch kein Prädikatswein mehr. Jedenfalls so weit ich die Regularien des österreichischen Weingesetzes und seiner nachgeschalteten Verordnungen so kenne. Die folgen auch relativ weitgehend denen der deutschen Vorschriften.
      Die 15 Umdrehungen merkt man sensorisch überhaupt nicht, weder in der Nase, noch am Gaumen, auch die Speiseröhre erwärmt sich nicht signifikant. Auslesen aus A haben übrigens sehr häufig Alkgehalte im deutlich zweistelligen Bereich, aber einen 15er hatte ich bisher auch noch nicht.
      Die Säure spürt man eher indirekt, jedenfalls ist die Quantität und Qualität so hoch, daß die auch sichtbare Viskosität des Weins in keinster Weise trinkhemmend ist.
      Ich habe nochmal nachgesehen, im Vergleich mit als „süß“ deklarierten Weinen, die gerne auch mal die 100 g/l RZ-Marke reißen, ist hier anscheinend gar nicht sooo viel Zucker im Spiel, denn bei 45 g/l hört „lieblich“ auf.
      Wie auch immer, machte sehr viel Spaß und war animierender als so manche deutsche 7 %-(Beeren-) Auslese, die ich schon so im Glas hatte…

      Liken

      • Klingt auf jeden Fall spannend und ziemlich ungewöhnlich, würde ich (bei Gelegenheit) gerne probieren. Generell sind Süßweine toll, trinke ich viel zu selten aber gibt auch nur begrenzte Anlässe dafür.
        Was gibt’s bei Dir am Wochenende?

        Liken

        • Moin moin!
          Die ganz großen Geschütze werde ich dieses WE wohl nicht auffahren, das spare ich mir für nächsten Samstag auf! 😉
          Mit einiger Wahrscheinlichkeit werde ich mal den 17er Jahrgang antesten, einfach so aus Spaß. Ich kann aber noch voll spontan agieren…
          VG am WE!
          Erich

          Liken

          • Nächstes Wochenende ist…..? 😉
            Aus 2017 hab ich noch nicht einen Wein probiert oder im Keller, selbst aus 2016 habe ich weniger als eine Handvoll Weine getrunken. Bin da offensichtlich ein wenig zurück, hab aber auch vergleichsweise wenig bis keine Weine die auf „jung, fruchtig, schnell zu trinken“ ausgelegt sind.

            Liken

            • Doch, „Jungweine“ gibt’s bei mir schon eine Reihe, das ist allerdings auch zum Gutteil den Vorlieben der lieben Mittrinker geschuldet.
              Im Februar häufen sich bei uns die Geburtstagsfeiern etwas…

              Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s