Chardonnay von wo er herkommt

Vorgestern waren wir mal wieder in Bernried beim Essen, die Weinkarte hat uns diesmal zur Bestellung eines

2014er Chardonnay – Marie Antoinette – Pouilly-Fuissé AOC, Château de Fuissé, Bourgogne

animiert. Dieser Pouilly-Fuissé kommt von dem für die AOC namensgebenden Schloßgut, dessen Besitzer die Familie Vincent ist. Und Marie Antoinette war die Großmutter der derzeitigen Schloßherren. Vor einigen Jahren hatte ich schon mal einen Pouilly-Fuissé von diesem Gut (Vieilles Vignes), der mir damals sehr gut gefallen hat, vor dessen Nachkauf ich aber zuletzt zurückgeschreckt bin, da sich der Preis innerhalb weniger Jahre auf weit über 40 Euronen fast verdoppelt hat. Nun wollte ich mal wissen, wie sich einer der Basis-Chardonnays des Gutes so macht.

Die Farbe ist ein eher unauffälliges Goldgelb, für die Nase gibt’s anfangs deutlich Weißkohl plus Joghurt, wird aber im Laufe der Zeit deutlich weniger. Weiters grüne Kochbanane, etwas Macadamia, später auch Khaki und Mirabelle. Am Gaumen dann wieder grüne Banane plus Stachelbeere, etwas Kaktusfeige, nach dem Kraut- und Molkeabbau später mehr Mirabelle, reife Karambole und ein paar Ugliaromen. Die Säure ist deutlich, trotzdem wirkt der Wein leicht cremig. Der Abgang ist recht frisch, dabei leicht reduktiv, etwas Molke bleibt hier die ganze Zeit über präsent.

Wenn sich die Kraut- und Milcharomen weitgehend zurückgezogen haben, bleibt ein recht frischer Chardonnay übrig, mit dem man durchaus Spaß haben kann. Allerdings habe ich auch für den Preis, den man beim Händler für so eine Flasche zahlen darf (ca. 20 Euronen) schon deutlich spannendere Sachen im Glas gehabt; daher schließe ich einen Nachkauf aus…

Meine Wertung: Nachkauf 1/3, Gesamt 18/25

Werbeanzeigen

4 comments on “Chardonnay von wo er herkommt

  1. Hi Erich,
    schön – Frankreich nimmt in Deinem Blog ein weniger mehr Platz ein 🙂 auch wenn dieser Pouilly-Fuissé wohl nicht so ganz überzeugen konnte. Ich mag die Chardonnays aus der Ecke eigentlich recht gerne, gibt ein paar schöne (und leistbare) Sachen hier. Schätze die Weine von Valette könnten Dir gefallen, ziemlich besonders, nicht nur für Burgund.
    VG Patrik

    Liken

    • Hallo Patrik,
      so rein rational betrachtet verwundert es ja nicht, daß ein Wein für den halben Preis eines anderen vom gleichen Gut auch nur halb so gut schmeckt…
      Aber im Ernst: bei aller objektiven (sic!) Qualität des Weins hatte er einfach keine schöne Kante, die so ein gewisses Etwas hätte ausmachen können. Das mag dann für einen „Burgunder aus dem Burgund“ preislich im regionalen Vergleich angemessen sein, aber ich habe hier nicht gesehen, für was man da eigentlich den Burgund-Aufschlag bezahlen soll…
      Übrigens: unsere nächste (baldige) Weinrunde könnte dir thematisch auch gefallen, ist aber natürlich top secret…

      Liken

      • Ja bei Burgund kann man auch viel, viel Geld für nicht sooo tollen Wein ausgeben (ist mich auch schon öfters passiert). Aber wenn eine Burgunder – egal ob in rot oder weiß – gut ist, dann berührt er mehr als jeder andere Wein (zumindest geht mir das so).
        Allerdings sind 20 Euro für die Ecke im Burgund gar nicht so wenig oder 40 Euro schon richtig viel…. auch unter diesem Gesichtspunkt sollte der Pouilly-Fuissé etwas mehr bieten als er nach Deiner Beschreibung geboten hat. Insofern kann ich Deine „leichte Enttäuschung“ nachvollziehen.

        Bin gespannt, auf das Thema Eurer nächsten Weinrunden 🙂 – wann ist es dann soweit?

        Liken

        • Moin moin!
          Nächstes WE findet die nächste Runde statt. Zumindest, wenn die Grippewelle nicht einen Großteil der gemeldeten Teilnehmer dahinrafft. Wir hatten ja auch schon mal „Notrunden“. Aber ganz ausgefallen ist noch keine…

          Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s