Mach‘ es wie die Sonnenuhr…

Der dritte (erwähnenswerte) Wein des letzten Samstags war nach zwei Relaunches nun ein Neuzugang, wenn auch einer, der schon ein paar mehr Jahre auf dem Buckel hat:

2006er Riesling – Zeltinger Sonnenuhr – Auslese** – QmP, Markus Molitor, Mosel

Hier haben wir ein schon recht kräftiges und goldiges Goldgelb im Glas, thymianhonigfarben paßt auch. Die Nase wird von allerlei eingedickter Frucht wie Ananas, weißer Johannisbeere, Apfel und Marula belagert, dazu gibt’s schon deutlich, aber nicht überbordened phenolische Komponenten (weniger petrolisch, eher in Richtung Naphtalin). Am Gaumen wird das Ganze dann mit ordentlich Honig umspült, ohne daß die Auslese zu klebrig wirkt; die Säure sorgt für einen professionellen Ausgleich und hält die Viskosität zumindest gefühlt niedrig. Insbesondere beim ellenlangen Abgang machen sich neben dem Schiefer auch einige braunwürzige Anteile bemerkbar, die teils sogar etwas teerig wirken, diese sind aber keineswegs störend, sondern bilden eher eine willkommene Kante, an der sich die geschmeidige Fruchtsüße reiben kann.

Auffällig ist für mich bei dieser Riesling-Auslese von der Mosel, daß sie weitgehend ohne differenzierte Zitrusaromatik auskommt und eher vom Spiel der angehenden Phenolik mit der Mineralik lebt. Obwohl die Säure ihren Job zwar ganz gut macht, fehlt mir persönlich aber dann doch ein bißchen die erfrischende Zitrusseite bei dieser Auslese, andere Dicksäfte dieser Machart flutschen da doch noch etwas besser und die spezielle Phenolik muß man auch mögen…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 20 von 25

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s