Anstrengend oder nicht?

Bei dem heute geöffneten Weichen muß ich daran denken, was beim Genuß eines älteren Jahrgangs passiert ist. Da kam irgendwann eine Bekannte um die Ecke, die auch mal probieren wollte, den Wein dann allerdings als „zu anstrengend“ eingestuft hat und sich dann mit einem Bio-Chardonnay vergnügt hat, der dann wiederum für mich quasi untrinkbar war. So verschieden können die Geschmäcker sein. Nun aber zum

2014er Fiano – Cometa – Sicilia Menfi DOC, Planeta, Sicilia

Der Komet kommt mit einem satten Goldgelb daher, das farblich ein bißchen zum Cadmiumgelb hin tendiert. Das Bukett ist dicht gelb-fruchtig: sehr reifer Pfirsich, Mango, reife Papaya und leicht Khaki mit ein paar nussigen Noten oben d’rauf, ganz weit hinten ein kleiner, mit der Zeit abnehmender Kraut-Molke-Hauch. Am Gaumen ein ähnlicher Fruchteindruck, leicht mit Gesteinsmehl gepudert, mit der schön ausbalancierten Säure kommen auch einige gelb-grüne Zitrusaromen mit, ein bißchen Kellerabgang gibt’s auch. Der Nachhall hallt sehr lange, die Frucht bleibt mit hohem Pegel präsent, ist aber durch das Gesteinsmehl und die Säure weit von jeder Plakativität entfernt.

Also zumindest für mich gab’s keinerlei Anstrengung mit diesem Sizilianer, nach dem gestrigen Saft wieder ein schöner Fruchtwein mit dennoch schönen Mineralbeigaben, die für ein gehöriges Maß an Spannung sorgen.

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 20 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s