Terrassen-Müller

Heute Abend war’s auf der Terrasse wieder richtig schön, da durfte ein entsprechendes Gläschen Wein nicht fehlen:

2013er Müller Thurgau – Südtirol Brixner Eisacktaler DOC, Köfererhof, Südtirol

Ein helleres Strohgelb im Glas, ein paar kleine Bläschen kleben am Glasrand. Nasenmäßig bekommt man’s mit hellgelber Frucht in Form von mürben Äpfeln, Quitte und gelber Kiwi zu tun, was löwenzahniges in Form der Blüten und Blättern schwingt auch mit und stützt den frischen Eindruck. Am Gaumen kommen dann eher Papaya und Maracuja zur Geltung, mit denen eine leichte, gerbstoffbasierte und sogar etwas nussige Cremigkeit mitkommt. Auch hier etwas Frühlingswiese, die Säure sorgt für guten Fluß, stellt sich dabei aber nicht wesentlich gegen den Gerbstoffschmelz. Steine findet man nicht viele, nur eine leichte Specksteinunterlage. Der Nachhall hallt cremig-frisch mit gelben Blüten und ebensolcher Katusfeige, dies ist eigentlich der frischeste Part des Genusses, ist auch recht nachhaltig.

Ich finde es recht interessant, wie vielfältig die Südtiroler Müllers so sind. Ich kenne da zwar nicht sooo viele, aber die vier, die ich hier in meinem Blögchen bis jetzt beschrieben habe, sind alle stilistisch schon sehr weit auseinander und damit eigentlich keine direkten Konkurrenten. Und das bei einer Rebsorte, die ursprünglich mal eher als reine Ertragssorte einen Boom erlebte.

Dieser Brixener Müller ist nun wieder so ein Spagat-Wein, der sowohl Unkompliziertheit als auch Anspruch und persönliche Handschrift miteinander zu verbinden weiß. Macht auch in leicht angereifter Form viel Freude.

Meine Wertung: Nachkauf 2/3, Gesamt 18/25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s