Kalk ist nicht gleich Kalk

Gestern gab’s auch noch einen Grund, mal wieder ein Blubberwasser aufzumachen, Opfer war der

2010er [Cuvée] – Riserva – brut – Trento DOC, Balter, Trentino

welcher eine Cuvée aus Pinot Nero und Chardonnay ist und 2015 dégorgiert wurde.

Die Farbe ist ein helleres Goldgelb, recht große Blubberblasen, aber beständige Perlage. Für die Nase gibt’s einiges an Hefegebäck mit Apfel- und Birnenfüllung, die hefigen Noten sind aber nicht dominierend; dazu noch etwas Kreide. Am Gaumen ein ähnlicher Eindruck, als Extra gibt’s hier noch Zitronenschale und Grapefruit mit leichten Reifenoten, weiters eine erfrischende Säure, wieder nur leicht Hefe sowie hier deutlich mehr Kreide. Schön langer Abgang mit Kernobst, Hefeschnecke und Calciumcarbonat.

Nur leicht angereift wirkender Spumante mit super Süße-Säure-Spiel, schöner Kalk-Mineralik (wobei ich gar nicht weiß, auf welchem Boden die Trauben wachsen bzw. ob da überhaupt Kalk in nennenswertem Anteil enthalten ist, schmeckt aber zumindest so), aber völlig anders als das, was die Champagne aus Kalk macht. Was aber in keinster Weise abwertend zu sehen ist.

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 20 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s