Süßer Süßer – Nachtrag

Als dritten Wein gab’s gestern Abend zum Dessert noch was Süßes:

2011er Riesling – Auslese – QmP, Wittmann, Rheinhessen

Im Glas ein etwas „schmutziges“ Bernstein, geruchlich dicht Orange, etwas Mandarine sowie Rosmarinhonig, alles von einer leichten Rauchschwade umnebelt. Am Gaumen dann sehr viel Süße aus dem Extrakt von Frucht und Zesten, die Zitrusnoten selbst gehen da fast etwas unter, bleiben jedoch präsent. Die Säure ist ebenfalls „da“, aber sie läßt dem Restzucker dennoch recht freien Lauf. Steine gibt’s nur ganz im Hintergrund, diese würde ich am ehesten der Kalkfamilie zuordnen. Der Abgang ist schön lang und orange-zitrisch fruchtsüß, trotz des auch hier freien Zuckers aber erstaunlicherweise nicht anstrengend.

Insgesamt durchaus noch schön zu trinkende Auslese, flutscht zwar gut, ist mir aber hinsichtlich der Süße-Säure-Struktur dann doch zu sehr auf der restzuckerigen Seite unterwegs, um ihn in die Nachkaufriege zu heben. Das Bukett war soweit der schönste Part, danach ging’s -zumindest für mich- ein bißchen abwärts…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 18 von 25

Nachtrag nach 24 Stunden mit Luft: Der Zucker ist jetzt nicht mehr ganz so frei, was den Wein signifikant geschmeidiger macht. Reicht zwar nicht, um die Nachkaufschwelle zu reißen, aber ein extra Pünktchen gibt’s schon:

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 19 von 25

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s