Goldener Hitzewein

Während ich das hier schreibe, ist es draußen leider schon bitterkalt (brrrr, 14 Gräder oder so, gestern Abend waren’s noch gemütliche 32…). Für die gestrigen Temperaturen haben wir uns dann mal wieder ein blindes Probefläschchen gegönnt, welches rebsortenmäßig eigentlich ganz gut passen sollte:

2014er Goldmuskateller – Barleit – trocken – Südtirol DOC, Erste+Neue, Südtirol

Interessant finde ich hier auch die Geschmacksangabe „trocken“ (bzw. „secco“) auf dem Rückenetikett, das findet man bei den Südtirolern doch eher selten.

Die Farbe ist ein helleres, leuchtendes Goldgelb, für das Näschen gibt’s recht intensiv Frühlingswiese mit Rauke sowie grüne Karambole und etwas Uglizeste. Geschmacklich wirkt der GM sehr schön frisch, zu den o.g. Komponenten kommen noch Limetten und Zitronen dazu, ein paar herbe Steinchen gibt’s auch noch. Der Abgang ist erfrischend grünfruchtig, durchaus mit Gehalt, aber klar auf der knackigen Seite.

Recht schöner Terrassenwein, nicht überbordend komplex, aber auch fern der Langeweile. Vor allem fehlt dem Wein zum Glück jegliche Art von Plakativität bzw. Parfümiertheit, wie das nicht wenige Muskateller leider so an sich haben.

Meine Wertung: Nachkauf 2/3, Gesamt 18/25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s