ein früher Albert

Das unvergleichliche -polyphone- Spiel von Albert Mangelsdorff auf der Posaune ist eigentlich für so ziemlich alles, was ich von ihm auf Konserve habe, prägend. Diese Ausdrucksform für sein Instrument hat er aber erst im Laufe der späten 60er und frühen 70er Jahre entwickelt. Meine älteste Aufnahme von ihm ist

Albert Mangelsdorff Quintet – One Tension

als Japan-Pressung von ca. 1970, das Album wurde aber bereits am 8. und 11. Juli 1963 in Frankfurt a. M. aufgenommen. Das Quintet besteht neben AM aus Günter Kronberg (as, bs), Heinz Sauer (ts), Günter Lenz (b) und Ralf Hübner (dr). Wenn man im Netz nach diesem Album sucht, findet man z.B. Hinweise darauf, daß es für die Abgrenzung bzw. Differenzierung vom US-amerikanischen Jazz stehen soll. Tatsächlich ist das, was man da hört, erst mal „bopig“, jedoch stark von melodiösen, teils fast lyrischen Stellen geprägt, was man aus meiner amateurhaften Sicht als deutsche Interpretation des Modal einordnen könnte. Ansonsten kann ich gar nicht so genau sagen, warum sich das nun etwas anders anhört, als bopig-modale US-Alben aus der Zeit, vielleicht liegt’s auch einfach nur (oder hauptsächlich) daran, daß hier ein Posaunist der Leader ist. Und: wenn heute jemand als Interpret dieses Stils das Album genau so vorspielen würde, denke ich nicht, daß da jemand das Wort „old fashioned“ in den Mund nehmen würde. Dem Album fehlt -im Nachhinein betrachtet- zwar ein bißchen die „polyphone Kante“, ist aber dennoch sehr schön anzuhören, vor allem, weil es eines der Alben ist, an dem ich bis zum Ende der Rillen problemlos dranbleiben kann.

Meine Wertung: 3/4

Werbeanzeigen

3 comments on “ein früher Albert

    • …wenn man mal die Polyphonik außen vor läßt und sich eher auf das Ensemblespiel konzentriert, kann ich mit deiner Einschätzung durchaus mitgehen! Das Album sticht vor allem wohltuend aus dem deutschen Jazzgeschehen der damaligen Jahre heraus, das sich -soweit ich das überblicken kann- zu der Zeit doch eher im weichgespülten Big-Band-Jazz ergangen hat…
      Ansonsten: immer gerne im Dienste guter Musik unterwegs!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s