Angenehm wuchtig

Heute fand ich, daß ein etwas opulenterer Wein ganz gut zum Essen passen könnte und habe mich für folgendes Fläschchen entschieden:

2016er Chardonnay – Pichl – Südtirol DOC, Kellerei Kurtatsch, Südtirol

Die Farbe ist ein mittleres Goldgelb, die Nase bekommt sehr dicht dunkelgelbe Frucht in Form von Pfirsich, Physalis und ein paar Bananen mit ordentlich Braunwürzeglasur ab, am Gaumen ebenfalls dicht würzig-fruchtig mit viel Palmzucker, hellem Tabak sowie einigem schwarzem Pfeffer und anfangs erst ein bißchen, später deutlich Gewürzstrauß; die Säure agiert zwar klar im Hintergrund, hält den 14einhalb-Prozenter aber dennoch sehr gut auf der niederviskosen Seite. Der Abgang ist sehr lang, dabei würzig-pfeffrig, die Frucht spielt hier zwar die zweite Geige, trägt aber trotzdem einiges zum Gesamtgenuß bei. 

Einerseits ist dieser Chardonnay schon eine ziemliche Wucht, andererseits belastet er auch nicht, jedenfalls mich nicht; sogar das Solo-Glas nach dem Essen flutschte sehr gut und machte nicht müde. Nicht unbedingt was für jeden Tag, aber wenn man’s mal etwas gehaltvoller braucht ohne daß man gleich erschlagen wird, ist man hier nicht verkehrt. Erinnert mich sogar ein bißchen an einen Valmur-Chablis, den ich vor ein paar Jahren mal im Glas hatte…

Meine Wertung: Nachkauf 2/3, Gesamt 21/25

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s