A Capella

Heute zum Frühstück mal eine der eher selten bei mir vertretenen CD’s, auf der kein einziges Instrument zu hören ist:

John Zorn / Mycale – Mycale (Book of Angels, Volume 13)

Mycale ist eine Vocalgruppe, bestehend aus den Sängerinnen Ayelet Rose Gottlieb, Sofia Rei Koutsovitis, Basya Schecter und Malika Zarra, die wohl auf Initiative von John Zorn 2009 für dieses Album zusammengekommen ist und ein paar Jahre später nochmal ein Album in dieser Reihe aufgenommen hat. Die Kompositionen stammen von John Zorn, Mycale interpretiert diese rein mit Gesang in den Sprachen Hebräisch, Jiddisch, Ladino, Arabisch und Französisch, dementsprechend kulturübergreifend hört sich dieses Album auch an, obwohl es von John Zorn selbst als „Passionate New Jewish Music“ beschrieben wird. Abgesehen von der regionalen Verortung ergeben sich für mich klanglich und vom Arrangement her deutliche Parallelen zu dem A Capella-Album „Zap Mama“ der gleichnamigen Gruppe mit zentralafrikanischen, hauptsächlich kongolesischen Wurzeln, nur daß man sich das afrikanische wegdenken muß.

Meine Wertung: 3 von 4

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s