Halbsüße Würze

Heute mal was, bei dem ich immer im Zweifel war, mit was man sowas kombinieren kann:

2015er Gewürztraminer – Emmeram – halbtrocken – Landwein Weinland, Gut Oggau, Leithaberg

Akazienhoniggelb im Glas, nasenmäßig gibt’s Löwenzahnkonzentrat, leicht angemostete Khaki, dazu einiges an Gewürzen in Richtung Sternanis, Nelke, Süßholz. Am Gaumen dann ist die Frucht-Würze-Kombi recht dicht, fast schon ein bißchen aggressiv mit einem leichtmetallischen Bitterchen und deutlicher Restsüße, dennoch fühlt man sich nicht angegriffen; die nicht vordergründige Säure hält das Ganze noch gut in der Waage. Beim Abgang spürt man die würzige Süße am meisten und das auch noch mehrminütig, auch hier verhindert die Kombination aus Säure plus Bitterchen eine zu anstrengende Breite.

Dieser GT der anderen Art ist schon hart an der Grenze dessen, was ich restsüßemäßig vertrage, aber ich war dann doch erstaunt oder fast fasziniert, wie leicht dieser relative Dickstoff dann doch ’runterläuft. Ich weiß aber noch nicht sicher, ob ich ihn nochmal nachkaufe, ist m.E. essenstechnisch nicht so ganz einfach kombinierbar, er kam aber mit den heutigen Soleiern wunderbar zurecht. Ist zudem auch nicht gerade ein Schnäppchen…

Meine Wertung: Nachkauf 2/3, Gesamt 19/25

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s