GV zum Kochen – Teil 2

Hier nun der zweite Proband aus der gestrigen Kochweinsuche:

2018er Grüner Veltliner – Weinmanufaktur Krems – trocken – Qw, Winzer Krems, Kremstal

Die Farbe ist ein leicht grünliches Goldgelb, in der Nase grüne und gelbe Äpfel, leicht Zitrone, am Gaumen ebenfalls verschiedenfarbige, frische Äpfel und Limette mit relativ hoher Intensität, deutlich Pfeffer, etwas bizzelig; Extrakt und Säure stehen recht ausgewogen gegenüber, dennoch zeigt sich in Verbindung mit dem Pfeffer eine leicht scharfe, aber nicht unangenehme Fruchtsüße. Der Abgang ist recht lang und pfeffrig-fruchtig mit angenehmer Frische.

Ist für einen Supermarktwein durchaus gelungen, vielleicht etwas laut in der Extraktsüße, aber noch nicht auf der anstrengenden Seite. Ist mit 6,99 Euronen genauso teuer wie der erste probierte Wein, bietet dennoch ganz erheblich mehr Substanz. Ist zwar auch nix, was ich nachkaufen würde, aber sowas kann man schon recht unbeschwert wegtrinken…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 16 von 25

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s