Glück in Flaschen…

…hatte ich schon auf der Weinseite, welches sich dann auch tatsächlich nachhaltig eingestellt hat. Ob das hier auch so ist? Da in meinem näheren Umfeld allgemein bekannt ist, daß ich bei hochprozentigen Flüssigkeiten -so selten ich sie auch trinke- gerne Quitte mag, habe ich vor einiger Zeit was aus dieser Frucht geschenkt bekommen, allerdings eben keinen wirklichen Brand. Deshalb stand die Flasche eine ganze Zeit lang ’rum, bis ich jetzt mal einen Schluck gewagt habe:

oJ Quitte – Gebranntes Glück – Likör, Ina Kirschner, Franken

Im Glas ein recht intensives Bernstein, geruchlich sehr intensive, erstaunlich frische Quitten, dabei aber weder parfümiert noch brandig wirkend. Am Gaumen dann schon klar likörig, aber knapp vor der berüchtigten Klebrigkeit, wirkt auch hier recht leicht und frisch, fast saftig, allerdings schwingt auch eine kleine Kartonnote mit, der Abgang wiederholt das Gaumengefühl fast 1:1.

Der Geruch ist wirklich wunderbar, am Gaumen aber ist das Ganze für mich nicht so richtig stimmig, im Gegensatz zum Bukett fast etwas fade bzw. angemufft. Ich bleib‘ doch lieber bei den richtigen Bränden, also den farblosen Destillaten mit roundabout 40 Umdrehungen…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s