Rosa Grand cru

Da die Weinfarbe rosa ja gerne mit Sommer in Verbindung gebracht wird und es gestern bei uns endlich mal wieder so richtig sommerlich war, habe ich dementsprechend richtig tief in die rosa Kiste gegriffen:

2015er [Pinot noir] – Fleur de Pinot – Marsannay Rosé AC, Sylvain Pataille, Bourgogne

Relativ dunkles Zwiebelrot mit orangem Einschlag, in der Nase -anfangs noch etwas verhalten- Granatapfel und Preiselbeeren, leicht reduktiv, auch rote Pflaume, dazu eine ganz dezente Holznote. Am Gaumen kommt noch eine würzige, helle Kirsche dazu, mit der gut austarierten Säure kommt auch „rote Zitrone“ (stell‘ ich mir so vor) mit, später auch etwas Blutorange, das Holz ist hier recht präsent in Form von Rosen- und Süßholz sowie getrockneten Cranberries / Bocksdorn / Rosella (eine Malvenart aus Tanzania). Dazu sehr distinguiert auch etwas Mineralik in Form von „süßem Kalk“. Der Nachhall hallt ziemlich lang und betont vor allem die süßlich-würzige Frucht mit schöner Säurestruktur.

Das ist ein ziemlicher Ausnahme-Rosé, wenn auch natürlich kein wirklicher Grand cru (soweit ich weiß, gibt’s sowas in rosa überhaupt nicht); da gibt’s nix plakatives, kein kleines bißchen Bonbon-Gefühl oder ähnlich schlimme rosétypische Sachen, sondern der „Fleur de Pinot“ bewegt sich auf dem Niveau eines ziemlich guten „richtigen“ Pinot noir mit farbspezifisch uniquen Aromen, sehr spannend!

Meine Wertung: Nachkauf 3 von 3, Gesamt 22 von 25

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s