Downsizing

Um vom hohen kulinarischen Roß wieder ’runter zu kommen, haben wir nach den Essen im „1908“ und im „Miil“ am folgenden Tag ganz profan Spinat-, Käse- und Speckknödel am Ritten verspeist, dazu gab’s ganz einfach den

2018er Kerner – Südtirol Eisacktaler DOC, Eisacktaler Kellerei, Südtirol

auch weil wir uns vorher schon „unten“ in Bozen mit einem anderen Kerner warmgemacht hatten…

Die Farbe ist ein recht helles Strohgelb, für’s Näschen gibt’s recht intensiv gelb-weiße Frucht wie Weinbergspfirsich und Sternrenette, anfangs auch Kräutergarten, der allerdings im Laufe der Zeit deutlich kleiner wird, sowie eine kleine Blumenwiese. Geschmacklich ebenfalls recht dicht fruchtig mit einiger Extraktsüße, die sich im Laufe der Zeit immer besser integriert; Kräuter und Steine setzen eher zurückhaltende, aber durchaus prägende Akzente. Der Abgang ist relativ lang und deutlich fruchtig mit leichter Kräuterwürze, wieder viel Extraktsüße, die jedoch gut von der Säure im Zaum gehalten wird.

Recht dichter und dennoch durchaus belebender Kerner, auch dieser 14einhalbprozenter versteckt den Alk quasi komplett, ist also bei aller Erfrischung etwas gefährlich…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 17 von 25

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s