Feines Essen am Berg

Auch in höheren Regionen in Südtirol muß man nicht auf gutes Essen verzichten, in Oberbozen am Ritten kann man’s sich auch im „1908“ kulinarisch gutgehen lassen. Zu den einzelnen, frei wählbaren Gängen im modisch reduzierten, aber dennoch warmen Ambiente gibt es auch Weinbegleitungsvorschläge, einen davon hab‘ ich allerdings etwas abgewandelt…

1. Wein: 2017er Riesling – Reiler Sorentberg – Rotschiefer – [halbtrocken] – Qw, Sorentberg, Mosel

20190613_191719

Die Farbe ist ein helleres Strohgelb, in der Nase grüne Äpfel, grüne Karambole und etwas ebenso grüne Ananas sowie Zitrone. Am Gaumen leicht fruchtsüß, hier auch ein bißchen orange Zitrusaromatik, weiters eine deutliche Säure, die noch gut mit dem RZ zurechtkommt, eher dezent Schiefer als Unterlage. Der Abgang ist von ordentlicher Länge, ganz gute Süße-Säure-Struktur, die Frucht hat klar die Nase vor dem Schiefer.

Auf der Heimseite des Guts heißt es:

Die beiden Jungwinzer Tobias Treis (Reil/Mosel) und Ivan Giovanett (Neumarkt / Südtirol) haben die fast vergessene Einzellage Reiler Sorentberg nach 25 Jahren Brache [in 2002] rekultiviert. Der steile Südhang liegt in einem Seitental an der Mosel und ist bekannt für seine langlebigen Weine. Der rote Wissenbach-Schiefer findet sich ausschließlich dort wieder und gibt diesem Riesling seine markante Würze.

Da ist einerseits ein recht schöner Wein d’raus geworden, andererseits fehlt es dem Rotschiefer-Riesling im Vergleich mit anderen Mosel-Gewächsen aus meiner Sicht ein bißchen an mineralischer Expressivität. Daß der Riesling übrigens 16 g/l RZ bei 8 g/l Säure hat, vermag man fast nicht zu glauben, hier haben die beiden Winzer wirklich äußerst gut gearbeitet. Dennoch aktuell kein Nachkäufer für mich.

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 18 von 25

2. Wein: 2016er Sauvignon [blanc] – Voglar – Alto Adige DOC, Dipoli, Südtirol

20190613_194921

Im Glas ein helleres Goldgelb, das Bukett zeigt filigran-druckvolle Frucht auf der gelb-grünen Seite mit Kaktusfeige, Mirabelle und Jostabeere, dazu viel Blumenwiese, etwas grüne Weidenrute, später auch Magnolien. Geschmacklich frische, vielschichtige distinguierte gelb-grüne Frucht, ordentliche, aber elegante Säure, ein paar grüne Nüsse und etwas frisch geschlagenes Holz. Der Abgang ist ordentlich lang und überzeugt mit einer schönen Frucht-Säure-Balance.

Das Überzeugendste an diesem SB ist seine Filigranität, die dennoch mit einigem Druck daherkommt, wenn man sich mit dem Wein ein bißchen intensiver beschäftigt; kommt quasi durch die Hintertür. Braucht m.E. noch etwas Zeit, macht aber jetzt schon sehr viel Freude!

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 21 von 25

3. Wein: 2009er [Cuvée] – Aureus – Passito – Alto Adige DOP, Niedermayr, Südtirol

20190613_204541

Dieser Passito ist eine Cuvée aus Pinot Bianco und Sauvignon blanc.

Farblich hier ein dunkles Bernstein, für’s Näschen gibt’s dicht süßes und fortgeschrittenes Pflaumen- und Kirschkompott, etwas Armagnac sowie einen Hauch Torf. Am Gaumen hat das Kompott eine ölig-süße Textur, die Säure ist recht schüchtern, hält den Passito aber im Zusammenspiel mit ein paar grünlichen Aromenfetzen (wohl aus dem SB-Anteil) dennoch auf der angenehm unangestrengten Seite, wirkt sehr geschmeidig. Der Abgang ist ziemlich lang, dabei wieder ölig-sanft.

Trotz der im Gegensatz zu den besseren deutschen Beerenauslesen eher milden Säurestruktur läuft das Zeug recht gut, zum Nachkauf wäre aber ein bißchen mehr Säure dennoch wünschenswert.

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 20 von 25

Eine sehr empfehlenswerte Südtiroler Adresse, nicht ganz so ambitioniert wie das „Miil“ in Tscherms (wobei ich mich zwischendrin schon mal gefragt habe, ob da nicht der eine vom anderen sich hat inspirieren lassen…), sollte man sich dennoch nicht entgehen lassen, wenn man neben den ebenfalls in der Regel sehr guten Schlutzkrapfen oder Ronenknödel der „normalen“ Gastronomie auch mal etwas gehobener genießen möchte. Alles zu seiner Zeit eben…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s