Eisacktaler Zuckerwasser

Am Sonntag konnte ich auch noch einen Wein der 18er Basislinie der Eisacktaler Genossen probieren:

2018er Sylvaner – Südtirol Eisacktaler DOC, Eisacktaler Kellerei, Südtirol

Im Glas ein dichteres Strohgelb, geruchlich gibt’s gelb-grüne Frucht wie nicht ganz reife Reneclauden sowie etwas Pomeloschale, dazu ein Hauch grüner Braunwürze, angekündigte Extraktsüße. Geschmacklich übertönt die reine Fruchtsüße die Fruchtaromatik, die deutliche Säure kann sich kaum durchsetzen. Der Abgang ist von ordentlicher Länge und ebenfalls in erster Linie von der Süße geprägt.

Noch so ein Wein, dessen tatsächlicher Restzucker objektiv zwar kein großes Problem macht, fühlt sich aber doch deutlich zuckerwasserig an, der Extraktsüße steht einfach zuwenig an Säure und Aromatik entgegen, als daß da was spannendes passieren könnte. Wurde hauptsächlich zu Schorle verarbeitet, zu deren Qualität ich aber nichts anmerken kann bzw. will. Es gibt da deutlich schönere Erlebnisse aus dieser Linie…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 15 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s