Hautnah

Gestern gab’s mal wieder einen der in diesem Jahr eingeschmuggelten Südtiroler ins Glas:

2016er Grüner Veltliner – Hautnah – Mitterberg IGT, Garlider, Südtirol

Die Farbe ist ein leicht trübes, dichtes Altgold, fürs Näschen gibt’s samtige, aber deutliche Gerbstoffe nebst einigen dunklen Honigaromen, dazu stark sekundäre Frucht aus der Khaki- und Aprikosenecke, wirkt bereits hier cremig-flaumig. Am Gaumen wieder diese sanft gerbstoffumwaberte, reife Sekundärfrucht, der eine eher moderate Säure gegenübersteht, dennoch wird jegliche Breite gekonnt vermieden, auch wenn man die Grundstruktur fast als ölig bezeichnen könnte (flutscht vielleicht deshalb besonders gut?); mineralischerseits fällt mir am ehesten Talcum ein. Der Abgang ist recht lang und wiederum fast etwas ölig, ohne dabei ins anstrengende abzugleiten, das Finale lebt von den fluffigen, warmen Gerbstoffen.

Der Winzer -Christian Kerschbaumer- hat uns vor Ort erzählt, daß er mit seinen „hautnahen“ Weinen einerseits einen klar erkennbar maischevergorenen Stil errreichen, aber auch nicht zu sehr ins akademische bzw. freakige abgleiten wollte, also quasi „Naturwein light“, auch wenn „light“ den Wein nicht wirklich treffend beschreibt. Ist ein wunderschön intensiver, dabei aber elegant-geschmeidiger Maischevergärer mit ungewohnter, aber nicht sperriger Aromatik, quasi ein gefälliger Rebell.

Meine Wertung: Nachkauf 3 von 3, Gesamt 22 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s