Der Wein der Gräfin

Südtirol mußte vorgestern auch wieder d’ran glauben, nochmal ein 14er, sodaß der Abend ganz diesem kühlen Jahrgang gewidmet war.

2014er Pinot bianco – Chardonnay – Sauvignon [blanc] – Réserve della Contessa – Alto Adige Terlano DOC, Manincor, Südtirol

Wie der 15er müßte dies eine Cuvée aus 60 % Weißburgunder, 30 % Chardonnay und 10 % Sauvignon blanc sein, zumindest teilweise spontanvergoren und im Holzfaß ausgebaut.

Die Farbe ist ein helleres Goldgelb, riecht erstmal deutlich, aber nicht vorlaut nach dem Sauvignon-Anteil mit Josta-Beeren und dezent Estragon, dann auch grüne Kochbanane und Kaktusfeige. Schmeckt dann recht frisch-herb nach dem, was da Bukett so angekündigt hat plus etwas Pomeranze sowie einem Hauch grüner Walnuß und Thymian bzw. Kardamom, die Säure ist gut ausgeprägt und hält das Ganze mit einer guten Portion Eleganz auf der recht beschwingten Seite. Der ordentlich lange Abgang ist der reduktivste Teil des Genusses und ist auch am deutlichsten „chardonnayig“ mit immer noch klar spürbarem Sauvignon-Einfluß und langem samtig-bitteren Finale.

Obwohl der „Pinot bianco“ die Rebsorte mit dem größten Anteil ist, tritt sie geschmacklich aus meiner Sicht nicht großartig hervor. Das tun dann dafür Chardonnay und Sauvignon, ohne sich dabei gegenseitig die Butter vom Brot nehmen zu wollen.

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 20 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s