Lässig gereift

Aus der Kochweinrubrik habe ich ja schon mal einen GV von Edlmoser vorgestellt, nun habe ich davon noch ein etwas älteres Exemplar gefunden; mal sehen, ob sich die Reifezeit positiv auswirkt:

2017er Grüner Veltliner – Læssiger – trocken – Qw, Edlmoser, Niederösterreich

Im Glas ein helleres, leicht grünliches Goldgelb, riecht nach grünen Äpfeln, Karambole und Pomelo, schmeckt fruchtigerseits ähnlich, deutlich primärfruchtig, aber nicht dropsig, bizzelt leicht; die grünliche Verjus-Säure wirkt sehr erfrischend, ganz leicht auch der GV-Pfeffer sowie ein paar Wiesenkräuter wie Girsch bzw. Sauerampfer. Der Abgang ist recht lang und zeigt vor allem die Kräuter und was gelblich florales mit satter Säurebegleitung.

Durchaus schöner, wenn auch erwartungsgemäß einfach gemachter „Frischling“, wenn man aufgrund der Supermarkt-Herkunft keine höher gesteckten Erwartungen hat. Die Reiferei hat hier nach meiner Wahrnehmung bis jetzt keine signifikanten Spuren hinterlassen. War ja eh primär „nur“ als Kochwein vorgesehen.

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 14 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s