Burgund in Rosa

Heute schon wieder Schaum, diesmal was, was ich vorletztes Jahr aus dem Burgund importiert habe:

oJ [Pinot noir] – Rose de Vigne – brut – Crémant de Bourgogne AC, Chevrot, Bourgogne

Im Glas ein leuchtendes Kupferorange, deutliche Blasenentfaltung mittlerer Feinheit, durchaus nachhaltig. Riecht hochfrisch nach Granatapfel, Johannisbeere und leicht pink Grapefruit, dezente Hefegrundlage, ein Hauch gelöschter Kalk. Schmeckt dann auch nach den genannten Früchten, wobei die Grapefruit hier etwas präsenter ist, kein freier Zucker spürbar, die überschaubare Süße scheint nur aus dem Extrakt zu resultieren, sehr angenehme Säurestruktur, die bei aller Frische und sogar im Ansatz auch Kargheit eine gewisse Eleganz zuläßt. Der Nachhall wirkt dann etwas (frucht-) süßer, der o.g. Fruchtmix hält sich zusammen mit einem kleinen Hefezopf für wenigstens zwei Minuten auf nicht geringem Niveau.

Für gerade mal 12 Euronen hab‘ ich dieses Fläschchen ab Hof mitgehen lassen, dafür bekommt man einen rosa Schäumer, der zwar nicht ultraeigen ist, er ist jedoch in sich absolut stimmig, fern jeder Belanglosigkeit und macht richtig Freude!

Meine Wertung: Nachkauf 3 von 3, Gesamt 19 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s