Typisch griechischer Spätburgunder?

Heute gab’s mal was, was ich schon seit längerer Zeit etwas argwöhnisch betrachte, denn es handelt sich um einen Pinot noir aus Griechenland, der mit immerhin 14,5 Umdrehungen daher kommt. Solch alloholstrake PN’s hatte ich bis dato eher selten im Glas, die mit 14 oder mehr PS unter der Haube haben mich bisher auch nie wirklich begeistern können, von einer Ausnahme aus Baden mal abgesehen. Aber heute kommt die Wahrheit über griechischen Pinot noir ans Licht:

2017er Pinot noir – dry – PDO Nemea, Papaioannou, Peloponnes

Farblich ein dunkles Purpurrot mit geringer Durchsichtigkeit und deutlicher Trübung, fürs Näschen gibt’s rauchige Schlehen und etwas feuchte Kellerwand, mit Schwenkerei kommen auch einige saftige Herzkirschen mit Specksteinpuder durch. Am Gaumen sind die Kirschen deutlich mit geschmeidigen Tanninen durchsetzt, der begleitende Pelz ist recht flaumig; begleitet wird das Ganze von Paprika in dezenter und leicht grüner Form, dazu eine recht kecke Säure, die den jugendlich-grünlichen Eindruck noch stützt. Der Abgang hat einiges an Ausdauer, die Säure ist hier schon fast kantig, ein grünliches Walnußbitterchen schlägt sich bis ins Finale durch.

Mit diesem einen Rebsortenvertreter aus Griechenland bin ich natürlich weit davon entfernt, was profundes über die regionale Typizität dieses Pinot noirs zum Besten geben zu können. Ich kann nur sagen, daß ich’s in positivem Sinne interessant fand, insbesondere auch daß der nicht geringe Alk-Gehalt sich in keinster Weise negativ bemerkbar macht; allerdings führt das dennoch nicht zu einer unbedingten Kauflust für griechischen Spätburgunder dieser Ausprägung. Überhaupt schlägt mein griechisches Weinherz bis dato deutlich stärker für die weißen Sachen…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 16 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s