Feinsinniger Pinot

Heute mußte es ein Spätburgunder -nein- ein Pinot noir sein:

2014er [Pinot noir] – Vieilles Vignes – Santenay AOC, Bruno Colin, Bourgogne

Farblich ein mittleres Kirschrot, an den Rändern schon leicht ziegelig, mittlere Transparenz. In der Nase anfangs recht verhalten, nach ca. 30 Minuten dann filigrane und leicht angereifte Kirschen mit dezentem, leicht säuerlichem Waldboden. Am Gaumen ebenfalls Kirschen aus dem Wald, dazu ein paar fettfrei angedünstete Egerlinge frisch aus der Pfanne, deutliche, aber auch charmante Säure, leicht Ackerscholle. Der Abgang zeigt ebenfalls eine eher leichte Wald- / Kirschenstilistik ohne dabei substanzlos zu wirken, hält auch mehrere Minuten auf nicht geringem Niveau an.

Zum heutigen „mixed Grill“ mit Würschteln, Garnelen, Paprika, Halloumi etc. war das ein sehr guter Kompromiß; dieser PN ist ein recht feingliedriger Genosse, bei dem sich aber zu keinem Zeitpunkt ein „Loch“ auftut. Zwar kein Ausbund an Komplexität, aber in sich sehr stimmig.

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 20 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s