Graues Mäuschen

Gestern war wieder Schaumzeit, diesmal kam einer der wenigen Timorasso-Spumantes, die es überhaupt gibt, dran:

2016er Timorasso – Spumante extra brut – Colli Tortonesi „Terre di Libarna“ DOC, Ezio Poggio, Piemonte

Relativ helles Zitronensaftgelb, mittlere, ausdauernde Perlage. In der Nase frische Äpfel und Karambole sowie Zitronenlimo, ganz dezent weißbrotig. Am Gaumen ebenfalls frische Äpfel und ein paar grüne Pflaumen, wieder Zitronenlimonade (Aufsesser Gluggerla), die ganz leichte Restsüße wird durch die Säure(n) gut abgepuffert, leicht adstringent durch einige weiße Tannine, etwas Natriumhydrogensulfat. Der Abgang ist recht lang, dabei reduziert zitronig-gerbstoffig mit schöner, etwas belegter Säure.

Eigentlich recht angenehm und frisch, dabei aufgrund der gegerbten Zitrone durchaus etwas kantig und mit eigener Note, wirkt aber dennoch irgendwie seltsam unauffällig, unaufgeregt bzw. unspektakulär, der „Wow-Faktor“ fehlte einfach…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 18 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s