So schmeckt Silvaner!

Bereits Vorgestern wurde dann nach den „Perlen vor die Säue“ noch was Stilles, dabei aber gar nicht Zurückhaltendes aufgemacht:

2015er Silvaner – Freiraum – trocken – Qw, Rainer Sauer, Franken

Die Farbe ist ein helleres, leuchtendes Goldgelb. Riecht gleich recht intensiv nach reiferen, etwas exotischer anmutenden Pfirsichen und Mangos, durch ein paar Zesten von Pampelmuse und Zitronen kantig aufgepeppt. Schmeckt dann etwas leichter als vom Bukett angekündigt, was die Substanz aber nicht schmälert, hier auch noch was Mandariniges; die Säure ist recht spritzig, etwas weißer Pfeffer schwingt mit, deutliches Gipsbett. Der sehr lange Abgang bietet dann auch noch etwas Minze, ist von der Relation Frucht / Säure / Mineralik her fast der spannendste Teil.

Gerade für einen 15er Silvaner mit einem solchen Extrakt unglaublich leichtfüßig, zeigt auch noch keinerlei Alterungsnoten, ist jetzt allenfalls erwachsen und hat sicher noch eine spannende Entwicklung vor sich!

Meine Wertung: Nachkauf 3 von 3, Gesamt 21 von 25

Nachtrag nach 24 Stunden mit Luft: in der Nase jetzt nochmal deutlich exotischer und auch intensiver: Physalis, etwas Tamarinde und überreife Babyananas kommen noch dazu. Schmeckt ebenfalls nach diesem diversen Exotik-Mix, super klare Säure, die Steine jetzt deutlich mehr auf der Kräutersalzseite. Auch der Abgang ist nun erheblich frischer, kantiger und komplexer.

Klarer Fortschritt auf allen Ebenen!

Meine Wertung: Nachkauf 3 von 3, Gesamt 22 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s