Späte Auferstehung

Die allermeisten Weine werden im Jahr nach ihrer Lese, spätestens aber nach zwei Jahren auf den Markt geworfen, die weitere Reifung -sofern überhaupt- erfolgt dann in der Regel außerhalb des Weinguts, z.B. im eigenen Keller. Hier wird nun ein 2004er Wein beschrieben, der erst nach 11 Jahren Faßlager im April 2016 abgefüllt und dann verkauft wurde; sowas ist schon recht außergewöhnlich, denn die Reifung im großen Holzfaß unterscheidet sich sicher deutlich von der in der Flasche:

2004er Riesling – [Mauterner Silberbichl – Vom Stein] – Steinriesler – trocken – Qw, Nikolaihof, Wachau

Farblich ein bräunliches Altgold, in der Nase deutet alles auf ein langes Hefelager hin (also nicht nur Faß pur), die begleitende Frucht ist ganz leicht mostig und mit ordentlich Gerbstoffen sowie Mandeln beladen, etwas Jasmintee. Am Gaumen dann deutlich frischer als vom Bukett angekündigt, hier hilft die Riesling-Säure, den leicht cremig-nussig-hefigen Extrakt von jeglicher Breite fernzuhalten; trotz der gerade mal 11,5 Umdrehungen wird hier ordentlich und restzuckerfrei „leichter Druck“ aufgebaut, ohne dabei ins Mastige / Schwere abzugleiten, steinseitig eher was aus der Lehmecke, jedoch ohne Adipositas. Der sehr lange Abgang ist auch frisch-cremig, im Finale schlagen hier ein paar grünliche Aromenfetzen aus der Reneclauden- und Tamarindenecke in leicht mostiger Form durch.

Ich bin mir relativ sicher, daß ich diesen Riesling blind eher als Chenin blanc oder Gutedel eingeordnet hätte, eigentlich weist nur die sehr schöne Säure auf die richtige Rebsorte hin. Das lange Großholzlager und die demeter-Kultivierung alleine werden wahrscheinlich nicht für den leicht naturweinigen Charakter verantwortlich sein, da kommen sicher noch ein paar andere Attribute mit dazu. Schön finde ich daran, daß der „Steinriesler“ in keinster Weise spektakulär wirkt, auch wenn er eine hohe Eigenständigkeit zeigt; kostet nur leider ein bißchen was…

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 22 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s