Frühlingserwachen

Das mit dem Erwachen des Frühlings ist nun schon ein bißchen her, aber wenn’s warm ist, sollte Rosé eigentlich immer passen:

2018er [Zweigelt] – Spring Break – Rosé – Neuland – trocken – Qw, Herbert Zillinger, Weinviertel

Die Farbe ist ein fast etwas knalliges Grapefruit-Rosa, riecht auch in erster Linie nach dieser Zitrusfrucht, nur ganz dezent mit etwas Erd- und Himbeeren garniert. Am Gaumen wiederholt sich das Ganze fruchtigerseits, wirkt trotz eines ganz leicht süßlichen Extrakts aber in keinster Weise parfümiert oder plakativ; die Säure ist ordentlich strukturiert, etwas Pfeffer schwingt mit. Der sehr lange Abgang hat dann noch ein bißchen Lakritze im Gepäck, hier schlägt die (Extrakt-) Süße am meisten durch, die Säure hat das aber gut im Griff.

Die obige VKN beschreibt den Zustand nach 2 Tagen mit Luft, da war die Flasche noch gut halb voll, gemäß Spenderaussage war der Wein direkt nach dem Öffnen nicht großartig anders. Für mich ein schöner Terrassen-Zisch-Rosé mit einigem Anspruch, auch wenn die Mittrinkerschaft meinte, daß der Wein für ein Solo dann doch trotz gerade mal 11,5 PS unter der Haube „too much“ wäre; sehe ich selbst allerdings anders.

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 18 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s