Ganz anders – Relaunch – Nachtrag

Ich habe jetzt doch keine 5 Jahre bis zur Wiedervorlage gewartet, sondern gerade mal 1¾, aber als mir die Flasche gestern „in die Hände fiel“, dachte ich mir, daß ich’s jetzt wissen will, ob der

2016er Alvarinho – Terramatter – Monção e Melgaço – Vinho Verde DOC, Soalheiro, Minho

sich nach der herben Enttäuschung bei der Erstbegegnung noch zum Vorteil entwickelt (hat):

Im Glas erst mal ein unauffälliges Goldgelb, für den Riechkolben gibt’s grün-gelbe Frucht wie Mirabelle, Guave und Reneclaude, auch etwas Kohlroulade und grüne Bohnen. Am Gaumen auch eher grünlich-vegetabil, leider nicht mit der Wirkung so mancher betörender, essigbaumgrüner, reduktiver Sachen, sondern hier klar auf der „muß man nicht haben“-Seite. Wenigstens eine schöne Säurestruktur, dazu etwas bemooster Tuffstein. Auch der Abgang hat eigentlich nur unreife Noten im Gepäck.

Das wird wohl leider nix mehr, das erhoffte Wunder bleibt aus! Wenigstens ist die penetrante Kaltvergärungsnote bzw. der Kaugummi weg, weshalb ich bepunktelungstechnisch sogar etwas aufrüsten kann. Ich bin ganz froh, daß ich den Wein jetzt schon probiert habe, mit sowas braucht man keinen wertvollen Kellerplatz verschwenden…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 15 von 25

Nachtrag nach 48 Stunden mit Luft: ein deutlicher Rest blieb übrig und der wurde nun noch geleert. Tatsächlich versöhnte mich das ein kleines bißchen, denn die eher anstrengende, grüne Seite hat sich nunmehr weitgehend verabschiedet; der Alvarinho ist jetzt deutlich gefälliger, er ginge nun auch als sauber gemachter Weißburgunder mit mäßiger Frische durch. Ist aber nach wie vor alles andere als ein „Wein am Limit“…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 16 von 25

Nachfolgend der Text der Verkostung vom 07. November 2018:

Bei der essensabhängigen Weinauswahl habe ich auch bei vielen Sachen, die ich schon mal im Glas hatte, eine recht klare Erinnerung bzw. Vorstellung, zu was das jeweils passen könnte und richte mich danach. Mit einer gewissen Erwartungshaltung habe ich dann den

2016er Alvarinho – Terramatter – Monção e Melgaço – Vinho Verde DOC, Soalheiro, Minho

aufgemacht. Beim Etikettenstudium dachte ich mir dann, daß sich der „Terramatter“ seit dem letztem Jahr möglicherweise etwas verändert hat oder sich die weinrechtlich regulativen Umstände anders darstellen, denn der vorherige Jahrgang war noch ein „Vinho Regional Minho“ und kein DOC-Wein. Manchmal bedeutet sowas aber auch einen Rückschritt, denn gerade die etwas neben der Spur stehenden Weine, welche dann aus der DOC-Typizität herausfallen, sind trotz der eigentlich niedrigeren Klassifikation häufig die spannenderen Tröpfchen. Mal sehen…

Im Glas ein dichteres Strohgelb, das Bukett ist eher verhalten und zeigt Früchte wie Guave, Pitahaya und Lychee sowie leicht Speckstein. Am Gaumen ebenfalls diese exotische Frucht, nicht allzu intensiv und mit leichtem Kaltvergärungstouch. Die Mineralik ist wiederum specksteinlastig, die Säure ist zwar ganz gut dosiert, steht aber recht alleine da. Auch der Abgang bringt nichts Neues und zieht sich ein bißchen wie Kaugummi hin.

Ich hatte es ja befürchtet, der Wein ist nun deutlich Vino-Verde-typischer (das hatte ich beim oben verlinkten 15er ja negiert), deshalb wohl jetzt auch der DOC-Status. Nur ist er nun leider völlig belanglos und damit eine ziemliche Enttäuschung in meinen Augen, vor allem zu dem aufgerufenen Preis; so mancher 5 Euronen-VV macht da deutlich mehr Spaß. Daß von der reduktiven Frucht, der spannenden Mineralik und der hohen Eigenständigkeit des Vorgängers nun rein gar nichts mehr übrig ist, finde ich -im negativen Sinne- schon bemerkenswert. Eine Flasche habe ich noch, die lasse ich jetzt mal mindestens 5 Jahre liegen und hoffe auf ein Wunder…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 13 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s